01. Dezember 2011

Adventszauber in den Thüringer Städten

Romantische Weihnachtsmärkte in historischer Kulisse

Es ist wieder so weit: Die schönen Thüringer Weihnachtsmärkte läuten die Adventszeit ein. Mit liebevoll geschmückten Weihnachtsbäumen, dem Duft von Plätzchen und Lebkuchen und dem Klang von Weihnachtsliedern verzaubern die Thüringer Städte Groß und Klein. Bei Weihnachtsstollen und Glühwein kann man sich auf die schönste Zeit des Jahres einstimmen. Jede der Thüringer Städte präsentiert ihren Markt in einem ganz eigenen Glanz und lockt mit spannenden Attraktionen, Ausstellungen und Adventskonzerten zahlreiche Besucher an. Falls man noch auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ist, bieten die traditionellen Weihnachtsmärkte ein breites Angebot an Handwerkskunst, kulinarischen Köstlichkeiten und Vielem mehr.

Der Erfurter Weihnachtsmarkt zählt zu den schönsten und ältesten in Deutschland. Er befindet sich vor dem prächtigen Ensemble von Dom St. Marien und St. Severikirche. Dort stehen die ca. 25 Meter hohe, festlich beleuchtete Weihnachtstanne, die Krippe mit 14 handgeschnitzten, fast lebensgroßen Holzfiguren, die 12 Meter hohe Original Erzgebirgische Weihnachtspyramide, der Märchenwald und die Ausstellung Florales zur Weihnachtszeit. Vor allem die Thüringer Spezialitäten, wie das Erfurter Schittchen® (Thüringer Weihnachtsstollen) und die Thüringer Rostbratwurst, dürfen hier nicht fehlen.

Weimarer Weihnacht | Foto: Weimar GmbH, Maik Schuck

Weimarer Weihnacht | Foto: Weimar GmbH, Maik Schuck

Der Weihnachtsmarkt in Weimar erstreckt sich vom Theaterplatz mit dem berühmten Denkmal von Goethe und Schiller bis zum historischen Marktplatz. Handwerker demonstrieren hier ihre Kunst und bieten handgefertigte Waren feil. Weihnachts-schmuck aus dem Erzgebirge, Glaskugeln aus Lauscha, Töpferwaren und Schmuck finden sich ebenso wie die ganze kulinarische Vielfalt Thüringens. Für große und kleine Besucher gibt es mit Musik, Puppentheater, Frau Holle und dem Kinderzirkus Tasifan (ab 01.12 täglich) gute Unterhaltung.

Der Duft von Lebkuchen, Glühwein und gebrannten Mandel zieht auch über den Jenaer Weihnachtsmarkt und verbreitet Vorfreude. Geschenke aussuchen, Naschwerk probieren, den geschmückten Tannenbaum und die größte Weihnachtspyramide Thüringens (15 m Höhe) auf dem Eichplatz bewundern, sind nur einige gewichtige Gründe für einen Besuch. Punkt 17 Uhr zum allabendlich Turmblasen vom Rathaus füllt sich der Rathausplatz mit Neugierigen, um der weihnachtlichen Musik zu lauschen.

Auch Eisenach verzaubert seine Gäste mit zwei Weihnachtsmärkten. An den vier Adventswochenenden kann man längst vergessenes Handwerk, historischen Handel, Musik und Spiel zum 11. Historischen Weihnachtsmarkt in der einzigartigen Kulisse der Wartburg erleben. Vom 21.11. bis 20.12. öffnet der Weihnachtsmarkt auf dem Eisenacher Marktplatz seine Pforten. Ein vorweihnachtliches Programm auf der Marktbühne, herrliche Leckereien und typisches Handwerk laden zum Bummeln ein.

Der Schmalkalder Herrscheklasmarkt ist der historische Weihnachtsmarkt, der alljährlich auf dem Schmalkalder Altmarkt stattfindet und von den besonders in der Adventszeit romantisch beleuchteten Fachwerkhäusern und steinernen Kemenaten eingerahmt wird. Vom 30.11. bis zum 21.12. können liebevoll gestaltete Stände mit Leckerein und Handwerkskunst besucht werden. Für Unterhaltung sorgen u. a. der Wichtelumzug (02.12.), der Leuchtende Altmarkt (09.12.) und Thüringens größte Weihnachtswichtelparty (18.12.). Als besonderes Highlight empfiehlt sich der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt am ersten und zweiten Adventswochenende auf Schloss Wilhelmsburg.

Weihnachtsmarkt in Gotha | Foto: KulTourStadt Gotha GmbH,  Lutz Ebhardt

Weihnachtsmarkt in Gotha | Foto: KulTourStadt Gotha GmbH, Lutz Ebhardt

Mit einer in Deutschland bisher einmaligen Beleuchtung, den roten und goldenen Sky Balls, schafft der Gothaer Weihnachtsmarkt vom 02. bis 18.12. ein in Deutschland einmaliges Ambiente. An den Wochenendtagen lädt die Märchentante von 13 bis 18 Uhr in das KinderKuschelZelt zum Märchen lesen, Wunschzettel schreiben und basteln ein.

Im Mittelpunkt des 16. Geraer Weihnachtsmarktes stehen die 33 lebensgroßen Märchenfiguren der Gebrüder Grimm. Zur Eröffnung am 24.11. gibt es eine bezaubernde Licht-Lasershow und eine märchenhafte Illumination des Rathausturmes. An den festlich dekorierten Ständen werden weihnachtliche Waren, internationale Leckereien und Glühweinspezialitäten angeboten. Auch die EisArena wird ab 11.11. für eine Menge Winterspaß sorgen.

Vom 16. bis 18.12. wird auf Schloss Heidecksburg in Rudolstadt einer der wohl romantischsten und besinnlichsten Weihnachtsmärkte stattfinden. Jedes Jahr am vierten Adventswochenende verwandelt sich die gewaltige Schlossanlage in eine zauberhafte historische Weihnachtskulisse. Den Besucher erwarten duftende Köstlichkeiten und handwerkliche Kostbarkeiten aus der Region.

In Apolda wird vom 25.11. bis 27.11. das 14. Lichterfest auf dem Apoldaer Marktplatz veranstaltet. In diesen Tagen wird eine Lichtshow das Rathaus und einige Hausfassaden um den Marktplatz in ein stimmungsvolles Ambiente versetzen. Auch in diesem Jahr findet am Samstag der traditionelle Lampionumzug durch die Innenstadt statt. Anschließend sorgen die 1. Apoldaer Gugge Musiker auf dem Markt für tolle Stimmung. Gegen 19 Uhr wird ein Feuerwerk hell über Apoldas Innenstadt leuchten.

Auf dem Saalfelder Weihnachtsmarkt überblickt vom 3.12. bis 18.12. der größte aufblasbare Weihnachtsmann Thüringens das bunte Treiben auf dem Marktplatz. Weiterhin kann man sich zum vorweihnachtlichen Warensortiment auch mit dem Original Saalfelder Detscher verköstigen. Am zweiten Adventswochenende lädt der 20. Saalfelder Grottenadvent im Feengrottenpark zu einem musikalischen Erlebnis in der Vorweihnachtszeit ein. Zahlreiche Chöre und Instrumentalgruppen zaubern über und unter Tage Adventsstimmung in die Herzen der Besucher.

Man kann sich wahrlich von den Weihnachtsmärkten in den Thüringer Städten verzaubern lassen. Auch Altenburg, Greiz, Mühlhausen, Suhl, Ilmenau, Sondershausen, Nordhausen, Arnstadt und Meiningen werden sich im weihnachtlichen Glanz präsentieren.

Kontakt und weitere Informationen:
Verein Städtetourismus in Thüringen e.V.
c/o Erfurt Tourismus und Marketing GmbH
Benediktsplatz 1, 99084 Erfurt
Telefon: 0361 6640235
Fax: 0361 6640199
staedteverein@erfurt-tourismus.de
www.thueringer-staedte.de

Verein Städtetourismus in Thüringen e.V.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.